Aikido

Die dynamische Kampfkunst

Aikido ist eine moderne japanische Kampfkunst, die Anfang des 20. Jahrhunderts von dem Japaner Morihei Ueshiba als Synthese verschiedener Kampfkünste begründet wurde.

Das Ziel beim Aikido ist es, einem Angriff nicht mit roher Gewalt zu begegnen, sondern ihn abzuwehren, indem man die Kraft des Angreifers zu Nutzen versteht.

Der Angriff wird so umgelenkt, dass die Angriffsenergie ihr Ziel nicht mehr erreicht – und am Ende auf den Angreifer zurückfällt. Dies geschieht in der Regel durch Würfe und Hebel, welche den Großteil der Aikido-Techniken ausmachen. Die Aikido-Techniken sind so ausgelegt, dass der Verteidiger wenig Kraft zur Ausführung benötigt, da die notwendige Energie durch den Angreifer sozusagen gespendet wird.

Ten-Shi-Nage

Aikido ist aber nicht nur eine sehr wirksame Selbstverteidigung, sondern auch eine Kampfkunst. Im Aikido achtet man darauf, in den eigenen Bewegungen frei zu werden und nicht mehr über jeden einzelnen Schritt nachzudenken. Die Bewegungsabläufe sollen sich im Unterbewusstsein festigen.

Regelmäßiges Üben verbessert die Beweglichkeit und fördert Konzentration, Koordination, Grob- und Feinmotorik, sowie die körperliche und geistige Fitness.

 

Trainingszeiten

Mehr Informationen finden Sie hier.

 

Facebook

Aikido im Sakura Dojo Saarbrücken

 

 

 

aikido